mhoening header

Führungskultur-Reflexion

mit Führungspersonen und Leitungsteams

– in hierarchischen und kollegialen Organisationen*

Verantwortlich verantwortlich sein &

„das Problem der Veränderung ohne Trauma lösen“*

In Menschen unserer Zeit gehört die Sehnsucht nach Orientierung, Zugehörigkeit und sinnvollem Gestalten wohl zu den stärksten Kräften.
Die Qualität der Beziehungen entscheidet massgeblich über die Fähigkeit der Organisation, anspruchsvolle Veränderungen zu bewältigen.

Deshalb braucht es Führungsverhalten und Strukturen, mit denen inspirierend, glaubwürdig und verlässlich Sinn gefunden und produktiv in Lösungen umgesetzt werden kann. Insbesondere angesichts gegenwärtiger und zukünftiger Digitalisierungskonsequenzen.

So werden schädigende Dauer-Überlastungen auf der Ebene von Organisation und Mensch vermeidbar.
Und: Es entlastet Sie als Führungsperson - auch in Ihrer Rolle als hierarchischer Entscheidungs-Engpass.

Qualitative Quantensprünge im Umgang mit Veränderung, Innovation, Problemlösung können entstehen – und Freude.

Führungskultur-Reflexion arbeitet ko-kreativ an

  • Denk-Haltungen, Verhaltensweisen und Angriffsflächen
  • Landebahnen und Brücken für neues Verstehen
  • Möglichkeiten, Mitarbeitenden zu helfen, sich Sinn-Leuchttürme zu erschließen
  • Ruhe-Räumen und Rekreations-Feldern ... und betrachtet den ganzen Menschen freundlich.

Damit Sie langfristig verantwortlich verantwortlich sein können – für sich und die Anderen.

 

* Kollegiale Führung schafft i.d.R. gute strukturellen Voraussetzungen – allerdings ergeben sich notwendige Veränderungen im (Führungs-) Verhalten nicht automatisch
* Gary HAMEL

 

Menschsein heißt, ständig mit Situationen konfrontiert zu sein, von denen jede gleichzeitig Gabe und Aufgabe ist:

Die Aufgabe, ihren Sinn zu erfüllen

– die Gabe, durch solche Sinnerfüllung uns selbst zu verwirklichen.

Viktor FRANKL

Dr. Markus Höning

Tel.: +49 7731 591 48 77
willkommen@wesentlich-sinn.de

Gespräche in Zürich, Radolfzell, Villingen und Stuttgart